Richtig Essen bei Demenz

aus VS Aktuell 4/2017, erschienen im  VS Aktuell   VS Aktuell 4/2017   Ernährungs-Tipps 

Menschen mit Demenz können sich nicht ihrer Umwelt anpassen, die Umwelt muss sich mit Geduld und Einfühlungsvermögen an sie anpassen. Patienten, die an Demenz leiden, sind geprägt vom Verlust vieler Fähigkeiten –  auch Fähigkeiten, die der Nahrungsaufnahme dienen. Wie kann man Demenzkranke und Ihre  Angehörigen unterstützen?

Für jeden Betroffenen ist eine angemessene Energieversorgung mit allen Nährstoffen und ausreichender Trinkmenge von großer Bedeutung.
Durch die Erkrankung können viele nicht mehr einschätzen, was und wie viel über den Tag verteilt gegessen wurde. Eine Mangelernährung droht.
Viele kleine Mahlzeiten, auch Fingerfood, können Betroffenen helfen, die Nahrungsaufnahme zu erleichtern.

Eine entspannte und wohltuende Essatmosphäre sorgt dafür, dass Ihr Demenzerkrankter Appetit beim Essen hat. Helle Räume und ausreichend Platz sorgen für eine entspannte Stimmung.

Der Kalorienbedarf bei Demenzkranken kann bei starkem Bewegungsdrang zwischen 3.000 und 4.000 kcal pro Tag liegen. Um diesen hohen Energiebedarf zu decken, können bekannte und regionale Gerichte eingesetzt werden. Durch Gerüche und Geschmack von früher werden Erinnerungen  wach.

Viele entwickeln im Laufe der Erkrankung eine Vorliebe für Süßes, die Akzeptanz für diese Gerichte ist oft höher. So lassen sich auch viele eigentlich pikante Speisen süß zubereiten.

Um auch eine ausreichende Versorgung  mit Obst und Gemüse sicherzustellen, können viele Sorten fein gerieben angeboten werden.

Eine ausreichende Trinkmenge kann über leicht gesüßte Getränke geschaffen werden. Wichtig ist es, auch auf geeignete Trinkbecher zu achten. Die motorische Fähigkeit lässt mit zunehmender Erkrankung oft nach, so dass es ratsam ist, auf spezielles Ess- und Trinkgeschirr und Besteck zu achten.

Sorgen Sie dafür, dass der Tisch ansprechend gedeckt ist, eine weiße Suppe in einer weißen Tasse auf einer weißen Tischdecke wird von vielen schlecht gesehen …

Unterstützen Sie, aber lassen Sie den Betroffenen selber probieren, seine Fähigkeiten auszubauen.

Das Gefühl vieles „falsch“ zu machen, führt zu schlechter Stimmung und Ablehnung vom Essen…

 

Das Ernährungsteam von Alippi wünscht Ihnen alles Gute. Bei Fragen rund um das Thema Essen und Trinken stehen wir Ihnen mit Rat und Tat gern zur Seite.

 

 

Ernährungsteam 
der Alippi GmbH
Leipziger Straße 160
08058 Zwickau

Heike Schell
Diätassistentin, 
Ernährungsberater DGE 
Tel: 0172/3787804

Sandra Münster
Diätassistentin
Tel: 0172/3765059