WinterZeit für Rapünzchen

aus VS Aktuell 1/2019, erschienen im  VS Aktuell   VS Aktuell 1/2019   Rezepte 

Gebackener Camembert an Rapünzchen-Salat mit Cranberrie-Kompott als Vorspeise, kleines Hauptgericht oder Salat zum Wild.

 

Rezept für ca. 4 Personen

Der Camembert

  • 8     kleine     Minicamembert (ca. 50 g) oder schon fertig paniert, ein Ei, etwas Mehl und Semmelbrösel
  • 80 g    Margarine zum Braten/oder Frittieren, wenn man eine Fritteuse hat

Zubereitung

Den Camembert wie ein Schnitzel panieren (mehlieren, durch das vermischte Ei ziehen und in Semmelbrösel wenden). Man kann auch den Camembert zweimal panieren, d. h., den panierten Käse noch einmal durchs Ei ziehen und in den Semmelbröseln wenden. In einer Pfanne die Margarine erhitzen und die panierten Camemberts goldgelb beidseitig braten.

Die Rapünzchen

  • 160 g Rapünzchen (Feldsalat)
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle, Zucker, Apfelessig, Raps-oder Olivenöl

Zubereitung der Rapünzchen

Rapünzchen eventuell putzen, ordentlich in kaltem Wasser waschen und dann in der obigen Reihenfolge würzen und abschmecken. Das Öl immer zum Schluss dazugeben damit sich die kristallinen Gewürze erst auflösen können. Zudem spaltet Öl die fettlöslichen Vitamine im Salat (E, D, K, A – Ich merke mir dafür immer EDEKA).

Das Cranberry-Kompott

  • Saft einer Orange und ein paar feine Streifen der Schale (Zesten)
  • 1 kleine Zwiebel, in Würfel geschnitten
  • 20 g    Olivenöl
  • 100 g Zucker (je nach Geschmack auch etwas mehr)
  • 1  Beutel (ca.125g) Cranberrys (frisch)
  • 1 Prise Salz
  • 125 ml Wasser

Die Zubereitung

Die Zwiebelwürfelchen in heißem Olivenöl anschwitzen, dann mit Wasser und Orangensaft ablöschen,  Salz, Zucker und Orangensaft-Zesten zugeben und alles zum Kochen bringen bis sich der Zucker gelöst hat. Die gewaschenen Cranberrys zugeben, die Hitze reduzieren und ca. 6-7 Minuten simmern lassen. Die Cranberrys platzen dann auf und die Soße dickt leicht ein. Noch leicht warm servieren.

Alles schön anrichten und dann schmecken lassen.