Ein Einblick in die Tagespflege

Die Tagespflege Johannes-Dick-Straße lud im Juli zu einem „Tag der offenen Tür“ ein.  Die Besucher der Veranstaltung hatten die Gelegenheit, das Angebot der Volkssolidarität Chemnitz näher kennenzulernen.

Die Tagespflege richtet sich an Senioren, die hin und wieder oder montags bis freitags Zeit in Gemeinschaft verbringen möchten und ggf. Betreuung und Pflege benötigen. Sie wohnen weiterhin in ihrer eigenen Wohnung, kommen am Morgen in die Einrichtung, verbringen dort einen abwechslungsreichen Tag und sind am Abend wieder daheim. Dabei müssen sie den Weg in die Tagespflegeeinrichtung nicht einmal alleine zurücklegen, sondern können gerne auch gefahren werden. Das Fachpersonal kümmert sich um das Wohl der Tagesgäste und bietet ein spezialisiertes Betreuungsangebot an. Um sich rundum wohlzufühlen, gehört auch eine kulinarische Versorgung mit Frühstück und Mittagessen dazu. 

Zum „Tag der offenen Tür“ wurde jedoch nicht dazu, sondern zum gemeinsamen Abendbrot geladen. Die Zentralküche stellte den „Abendbrotteller“ vor, den Kunden des „Essen auf Rädern“ gemeinsam mit ihrem Mittagessen jeden Tag in der Woche geliefert bekommen können.

Auf dem Programm des Nachmittags standen Hausführungen durch die altengerechte Wohnanlage mit Tagespflege und Begegnungsstätte sowie Information und Beratung zu den sozialen Dienstleistungen der Volkssolidarität Chemnitz und dem Hausnotruf der Volkssolidarität. Weiterhin stellte sich das Projekt „BeTaSen – Sport für Senioren“ der Technischen Universität Chemnitz vor. Für die kleinen Gäste hatte das Sanitätshaus Hertel Glitzertattoos und Popcorn mitgebracht.

aus VS Aktuell 3/2023, erschienen im  VS Aktuell 3/203   Aus dem Stadtverband   Tagespflege Johannes-Dick-Str.# Tagespflege# Tag der offenen Tür