Da steckt Musik`e drin….!

aus VS Aktuell 1/2008, erschienen im  VS Aktuell 1/2008   Aus dem Verein 

Ein junger Musikfreund möchte zusammen mit Senioren eine Rythmusgruppe aufbauen

Wenn Sie schon immer gern mal auf die „Pauke“ hauen wollten, bietet Ihnen der Peperoni-Club dazu die beste Gelegenheit: Der junge Musikerfreund Marcus Heinzig möchte gern eine Rhythmus- und Klanggruppe aufbauen.
Der 20jährige gebürtige Leipziger lässt sich in Chemnitz zum Sozialassistenten ausbilden, um später den Beruf des Musiktherapeuten auszuüben. Musikalisch schaut er mittlerweile auf 13 Jahre Schlagzeug- und Percussionsunterricht zurück und seit anderthalb Jahren gehören auch Gitarrenklänge zu seinem Repertoire. Sein Taktgefühl konnte er schon in verschiedenen Bands beweisen und natürlich besitzt Marcus dieses auch im Umgang mit Menschen aller Altersklassen. So zeigte er schon seine Kreativität während eines Praktikums in unserer Kindergarteneinrichtung „Sonnenbergstrolche“.
Nein, ein Strolch ist Marcus bestimmt nicht, vielmehr möchte er unseren Senioren und auch interessierten jüngeren Freunden ein Rhythmusgefühl für verschiedene einfache Instrumente vermitteln. Dazu gehört auch eine leichte Rhythmusnotenlehre und Instrumentenkunde. Ziel ist es, zusammen Klänge zu erzeugen, welche später gemeinsam in kleinen Klangwerken wohltuend auf das menschliche Gehör wirken sollen. Also keine Angst und mitgemacht! Vielleicht steckt gerade in Ihnen ein musikalisches Klangwunder.
An Klanghölzer und Triangeln dürfte sich wohl auch der letzte unschlüssige Interessent versuchen, dazu benötigen Sie keine Vorkenntnisse. Aber auch Menschen mit vielleicht schon erprobter Begabung sind herzlich willkommen. Bringen Sie doch einfach Ihr Musikinstrument mit. Für alle die sich unschlüssig sind, gilt: Schauen Sie trotzdem vorbei! Klangerzeugende Instrumente stehen für Sie zur Verfügung!
Neu: Jeden Donnerstag um 15:00 Uhr in der
 Begegnungsstätte Clausstraße
Erste Zusammenkunft am  3. April 2008, im kleinen Clubraum – unverbindliches Kennenlernen und Vorstellen der Inhalte.
Zur weiteren Unkostendeckung erlauben wir uns, ab dem zweiten Treffen einen Beitrag von 2,00 € pro Teilnahme zu erheben (inkl. Instrumentenausleihe, Raumnutzung, Aufwandsentschädigung für den Kursleiter).