Mitarbeiterwandertag – Nummer Drei

aus VS Aktuell 4/2008, erschienen im  VS Aktuell 4/2008   Aus dem Verein 

„…im Gebarg do is wos los,

de Vosi geht marschiere,

huffentlich isses nit allsu noss

sunnst rutsche mer uff alle viere….“

Mittlerweile zur Tradition geworden ist der jährliche Mitarbeiter-Wandertag. Am 18.10.2008 lud die Geschäftsführung erneut alle haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter des Stadtverbandes ein, gemeinsam die Umgebung zu erkunden. Entgegen der Worte im Gedicht erfreute sich der Tag eines herrlichen Sonnenscheins, der die bunt gefärbten Blätter der Bäume erst recht zur Geltung brachte.
13 Mitarbeiter und zwei Kinder gingen an den Start und trafen sich gegen halb Elf an der Besenschenke. Nach einem kleinen Vosi-Schnaps-Trunk ging es gut gelaunt durch den spätherbstlichen Wald. Ein wenig überrascht von den Talenten unseres Herrn Wolf, Organisator dieses schönen Tages, lauschten wir seinen Worten über Gräser, Bäume und Sträucher sowie über dessen heilende Wirkung. Manch ein Kraut am Wegesrand, was recht teuer im Laden zu kaufen ist, ist so durchaus mit Kennerblick kostenlos erhältlich.
In gewohnter Weise war die Rast in der Besenschenke nicht nur für das leckere Mittagessen gedacht. Von Kollegin Steffi Kather wurden Unterlagen aus dem Gedächtnistraining gezückt und getestet, ob die junge Generation ebenso fit ist wie die sonst ältere ihres Kurses.
Nach bestandenem Test und dem Einheimsen einiger Gewinne, wie einem bunten Herbststrauß, einem Vosi-Schirm und einem Vosi-Schnaps, ging es dann Richtung Burkhardtsdorf. Dort bot sich den  Gesundheitsbewussten die Möglichkeit des Wassertretens. Doch in Anbetracht des kalten Wetters hatte nur einer Lust – Herr Wolf. Alle anderen schauten bewundernd zu und freuten sich schon auf den Besuch des Teichhauses und einen heißen Kaffee. Straffen Schrittes und, wer den Bus noch schaffen wollte mit ein wenig Zeitdruck und großen Schritten, ging es dann wieder zurück zum Ausgangspunkt.
Es war sehr wohl wieder ein gelungener Ausflug, der ein wenig Abwechslung vom Arbeitsalltag bot. Mit Vorfreude auf die nächste Mitarbeiterwanderung und die Absicht, dass nächste Mal das Gedächtnistraining wieder gut zu bestehen, danken die Mitarbeiter sowie die Geschäftsführer ihren Kollegen Herrn Wolf und Frau Kather für diesen schönen Tag. Nicht verraten werden soll, dass doch der ein oder andere am nächsten Tag Muskelkater hatte ...