Ein Tag der Extraklasse auf dem Traumschiff Isabella Midtrawer

Am 28. Januar 2009 war es endlich soweit: Die Leiterin der Begegnungsstätte Limbacher Str. Ines Bethge und ihr Team luden uns zu einer 12teiligen Veranstaltungsreihe unter dem Titel „Eine Kreuzfahrt auf dem Traumschiff Isabella Midtrawer zu den schönsten Orten der Welt“ ein.

Die Erwartungen waren sehr hoch. Niemand ahnte, dass es ein erlebnisreicher und außergewöhnlicher Tag für uns alle werden würde.

Schon als wir den blauen Salon betraten, staunten wir über die sehr geschmackvolle Dekoration auf den Tischen und die Ausgestaltung der Räume. Ein Fischernetz, ein Leuchtturm, Seesterne, echter Ostseesand, Muscheln, Liegestuhl, Strandkorb, Fische, Kapitänsfi guren, Delfi nleuchte u.v.m. konnte man betrachten und sich an den vielen Originalitäten, wie einer gefüllten Flaschenpost, einem Buddelschiff und einem gebasteltem Aquarium mit farbigen Fischen erfreuen. Auf jedem Platz der mitfahrenden Passagiere lag ein aus Servietten gefalteter Fisch.

Das Team verwandelte sich in eine echte Schiffscrew. Harald Franke war der Kapitän auf diesem Luxusschiff, unsere Leiterin Ines Bethge die Chefstewardess, Brigitte Franke die erste Stewardess und Carla Wabnitz die zweite Stewardess.

Der Kapitän erklärte uns die bevorstehende Reiseroute und gab die technischen Daten unseres Luxusliners bekannt.

Während des Kaffeetrinkens legte unser Traumschiff vom Hamburger Hafen ab und nahm die Fahrt nach Rio de Janeiro auf. Unsere Bordkapelle unter der Leitung von Herrn Berger spielte die Traumschiffmelodie und eröffnete gleichzeitig den Tanz und den musikalischen Part.

Doch auf so einem Traumschiff steht die Sicherheit der Passagiere an erster Stelle. Die Chefstewardess gab uns wichtige Informationen zur Seenotrettung. Sie erklärte das Anlegen der Schwimmweste und verteilte Tabletten (Smarties) an die Passagiere, die an der Seekrankheit litten.

Nachdem alle Formalitäten erledigt waren, freuten wir uns auf das Varieté- Programm. Man hatte Prominente wie Lolita, Karel Gott und Heino auf das Traumschiff eingeladen, die das Publikum mit ihren Liedern sehr gut unterhielten (Playback-Show).

Der Höhepunkt dieses Unterhaltungsprogramms war der Live-Auftritt vom Tanzensemble Chemnitz. Sie verzauberten die Zuschauer mit zwei Tänzen aus der Musical-Stadt Hamburg.

Auf uns wartete aber noch eine tolle Überraschung. Alle freuten sich schon auf das Kapitänsdinner. Die erste Stewardess übernahm das Amt der Glücksfee und zog aus der Lostrommel drei Gästenamen, die beim Kapitän persönlich zum Dinner an seinen besonders stilvoll gedeckten Tisch Platz nehmen durften. Jeder der drei ausgelosten Gäste bekam einen Begrüßungsdrink, ein tolles Abendessen und ein verführerisches Dessert geschenkt.

Damit aber noch nicht genug! Der Kapitän hatte für seine drei Gäste noch eine Überraschung. Sie bekamen jeder einen Gutschein von unserem Reisebüro der Volkssolidarität oder einen Warengutschein zum Einkauf von Textilien bei Herrn Melzer.

Für alle anderen Passagiere gab es natürlich auch ein erlesenes Abendessen. Ein großes Dankeschön sagen wir der Küche der Volkssolidarität Chemnitz für ein ausgezeichnetes Mahl.

Wir hatten sogar eine Gräfin von „Habenichts“ an Bord, die sich sehr lobend über den gesamten Service ausgesprochen hat. Wir waren also in bester Gesellschaft und haben den Luxus auf unserem Traumschiff in vollen Zügen genossen. Die Schiffscrew mit dem erstklassigen Kapitän ließ keine Wünsche offen.

Am 25. Februar sind wir alle wieder mit an Bord und freuen uns schon jetzt auf die Ankunft in Rio de Janeiro. Außerdem fi ndet dann eine traditionelle und lustige Äquatortaufe statt. Die dürfen wir auf keinen Fall verpassen! Na vielleicht sind Sie ja das nächste mal auch auf unserem Traumschiff Isabella Midtrawer dabei. Ein großes Dankeschön an die gesamte Schiffscrew!

aus VS Aktuell 1/2009, erschienen im  VS Aktuell 1/2009   Soziale und kulturelle Betreuung   Aus dem Verein   Stadtteiltreff Limbacher Straße