Gutes Essen gehört dazu

aus VS Aktuell 1/2009, erschienen im  VS Aktuell 1/2009   Aus dem Verein 

Volkssolidarität lud sozial benachteiligte Jugendliche zum Weihnachtsessen ein

Mehr als 20 Jugendliche und fünf Kinder folgten der Einladung des Volkssolidarität Stadtverband Chemnitz e.V. und des Projektes Mobile Jugendarbeit Innenstadt des Alternativen Jugendzentrum Chemnitz e.V. und trafen am 24. Dezember 2008 zur Mittagszeit im „Kungstgewerbehaus“ (Dresdner Straße 11) zum gemeinsamen Weihnachtsessen ein. Es ist schon zur kleinen Tradition geworden, dass sie hier Gänsekeulen mit Rotkraut und Klößen serviert bekommen.

„Die meisten der anwesenden jungen Leute haben keine Familie, mit der sie unter dem Weihnachtsbaum sitzen und ein Festtagsmenü genießen können“, erzählt Sozialarbeiter Frank Rothe. „Aber gutes Essen gehört für sie alle einfach zu Weihnachten und so sind sie unserer gemeinsamen Einladung gerne gefolgt.“ Beim Servieren halfen nicht nur die Sozialarbeiter der Mobilen Jugendarbeit und die beiden Geschäftsführer des Stadtverbandes der Volkssolidarität, sondern auch die Leiterin der Begegnungsstätte Scheffelstraße Jenny Möller und Andreas Wolf von der Mitgliederbetreuung, der noch seinen großen Auftritt als Weihnachtsmann hatte.

„Dank einer großzügigen Spende der Wohngruppe 028 konnten wir den Kindern Geschenke kaufen“, erinnert sich Andreas Wolf, „und ihre Augen strahlten, als sie diese bekamen. Sicherlich auch, weil für ihre Eltern der Kauf von Geschenken unbezahlbarer Luxus ist.“ Wie er sind die Mitarbeiter der Volkssolidarität an diesem Nachmittag ehrenamtlich für die Jugendlichen da gewesen. „Die Dankbarkeit der jungen Leute ist Lohn genug“, so Jenny Möller.