Förderverein für SPN gegründet

Am 7. September 2010 wurde der Verein zur Förderung des Seniorenpolitischen Netzwerkes Chemnitz e.V. gegründet. Ziele und Zweck des Fördervereins sind laut Satzung
das Seniorenpolitische Netzwerk Chemnitz (SPN) zu fördern, um eine wirksame Mitgestaltung und Mitbestimmung der Senioren in Chemnitz zu ermöglichen,
die Interessen und Potentiale der Chemnitzer Seniorinnen und Senioren zu nutzen, weiterzuentwickeln und nach den Möglichkeiten des SPN zu fördern (Dazu gehören z. B. Bildungs-, Informations- und Diskussionsveranstaltungen),
die systematische Information und Einbeziehung der Seniorinnen und Senioren durch regelmäßige Veranstaltungen und Öffentlichkeitsarbeit zu unterstützen (Dazu werden der Internetauftritt des SPN, Presseveröffentlichungen, Informationsflyer u. a. genutzt werden) sowie
die Beziehungen zwischen dem SPN und Verbänden, Organisationen sowie Bürgerinitiativen zu vertiefen und durch geeignete Veranstaltungen materiell zu unterstützen.
In der Gründungsversammlung wurde Andreas Felber, Mitarbeiter des Stadtteiltreffs Wittgensdorf der Volkssolidarität Chemnitz, zum Vorsitzenden des Fördervereins gewählt.
 „Gerade bei immer größer werdenden Löchern in der Haushaltskasse der Kommune sind solche Initiativen sehr wichtig“, begründet Andreas Felber die Gründung des Vereins. „Das ‚Sparpaket‘ der Stadt Chemnitz bringt Einschnitte im sozialen Bereich, auch in der ‚Seniorenarbeit‘, mit sich. Eine von der Stadt und der Parteienlandschaft unabhängige Arbeit im Interesse der Senioren wird nicht nur deshalb in Zukunft immer wichtiger werden. Der neu gegründete Förderverein möchte dem Seniorenpolitischen Netzwerk dafür eine materielle und finanzielle Grundlage geben.“

aus VS Aktuell 4/2010, erschienen im  VS Aktuell 4/2010   Seniorenpolitisches Netzwerk