Kreatives im „Treff am Rosenhof“

Das Kreativzentrum vom  KJF, der Volkssolidarität Stadtverband Chemnitz e.V. und die Wählervereinigung Volkssolidarität (VOSI) luden am 11. November 2010 zu einer Ausstellungseröffnung im „Treff am Rosenhof“ ein. Dort sind noch voraussichtlich bis zum Januar 2011 Arbeiten der Malerei, Grafik, Plastik und Objektgestaltung zu sehen. Sie geben das Anliegen des Kreativzentrums wieder, seit nunmehr 20 Jahren Ansprechpartner und Förderer für Kinder, Jugendliche und Erwachsene in Sachen Kunst und Kultur im Freizeitbereich zu sein.
 Besonders an dieser Veranstaltung ist gewesen, dass die Kinder und Erwachsen selbst ihre Werke den Gästen vorstellten. Bei Mitmachaktionen konnte ein Einblick in verschiedene Gestaltungstechniken auch durch eigenes Ausprobieren gewonnen werden.
 Kreativ war auch die Eröffnung, welche mit hingebungsvoller klassischer Musik, vorgetragen von vom Volkssolidaritätsmitglied Ekkehard Erben, gestaltet wurde. Gudrun Berndt und Beatrice Wohlgemuth vom Kreativzentrum sowie  ihre fleißigen Mitstreiter stellten die vielfältigen Angebote vor und der Künstler Dieter Huth führte durch die faszinierende Bilderausstellung. Stadtrat Andreas Wolf hat den Gästen aber auch erläutert, was mit einer falschen Sparpolitik der Kommune zerstört werden kann und was die Träger ohne ausreichende Fördermittelvergabe künftig nicht mehr leisten können: „Am Ende steht hinter jeder Einsparsumme im sozialen Bereich ein großer Verlust am Menschen und seiner Lebensqualität in unserer Stadt!“ mahnte er seine Stadtratskollegen.
 Für Interessierte können nach Absprache Führungen organisiert werden. Informationen erhalten Sie unter der Rufnummer 5385116 bei
Andreas Wolf.

aus VS Aktuell 4/2010, erschienen im  VS Aktuell 4/2010   Wählervereinigung Volkssolidarität Chemnitz (Vosi)