Volkssolidarität auf Tschechisch

aus VS Aktuell 2/2015, erschienen im  VS Aktuell 2/2015 

Teilnahme an der internationalen Jobmesse in Prag

Die angespannte Fachkräftesituation im Gesundheitswesen verlangt kreative Wege. Die Beschäftigung ausländischer Fachkräfte stellt dazu eine von vielen Lösungsmöglichkeiten dar. Aufgrund der kurzen Wege ist unser Nachbarland Tschechien besonders interessant. Daher nahm der Volkssolidarität Stadtverband Chemnitz e. V. und das Tochterunternehmen Euro Plus Senioren-Betreuung GmbH am 12. und 13. März 2015 an der internationalen Jobmesse „Jobs Expo“ in Prag teil. Ziel war es, sich als interessanter Arbeitgeber zu präsentieren und den tschechischen Arbeitsmarkt kennenzulernen. Letztlich galt es zu prüfen, ob sich auch tschechische Pflegekräfte und andere Fachkräfte vorstellen könnten, für die Volkssolidarität Chemnitz in Deutschland zu arbeiten.

Als einer der wenigen deutschen Aussteller sorgte die Volkssolidarität Chemnitz für Aufsehen. Der Ansturm an Interessenten war im Vergleich zu deutschen Personalmessen sehr groß. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter führten zahlreiche Gespräche. Eine besondere Herausforderung stellte dabei die sprachliche Barriere dar. Kommuniziert wurde daher vorwiegend auf Englisch. Nur die stellvertretende Personalleiterin Kathrin Baar konnte die vielen Anfragen auch auf Tschechisch beantworten. Überraschend sprachen auch einige Interessenten Deutsch – eine Voraussetzung, um für die Volkssolidarität Chemnitz arbeiten zu können.

Die Erwartungen an die Jobmesse wurden dabei übertroffen. Im Nachgang folgten zahlreiche Bewerbungen, die derzeit von der Personalabteilung auf ihre Eignung geprüft werden. Eine Teilnahme an weiteren ausländischen Personalmessen ist daher fest eingeplant.

Ein besonderer Dank gilt unseren Kolleginnen und Kollegen Melanie Tuchscherer, Kathrin Baar, Manuela Tuchscherer und Andre Uhlmann für ihr Engagement und ihren Einsatz auf der „Jobs Expo“ in Prag.